Geschichten erzählen mit Kindern

Geschichten erzählen mit Kindern

Es hat sich so ergeben, dass wir mit unseren Kindern abendliche Geschichten erzählen. Ja, wir haben eine regelrechte Geschichtenerzählkultur etabliert. Je nachdem, ob Mama oder Papa erzählt, bekommen die Kinder ganz unterschiedliche Abenteuer zu hören.

Papa hat sich für die Kinder den Drachen Wattenu mit dem dicken Trommelbauch ausgedacht. Er lässt ihn regelmäßig Stichflammen in den Himmel schicken und „wattenulos?“ sagen (ein Ausspruch, den Wattenu von Mami geklaut hat!). Wattenu erlebt die unglaublichsten Geschichten und ist dick mit den Schlümpfen befreundet.

Papas Geschichten enthalten nicht selten verdächtig bekannte Elemente aus diversen James-Bond-Filmen, „Per Anhalter durch die Galaxis“ und anderen Klassikern, aber Wattenu und den Kindern ist das wurscht. Sie amüsieren sich prächtig – egal ob Wattenu wieder Bananensaft macht, Schlumpfine in ihre Handtasche kotzt oder all unsere Helden zu den Transformers ins Weltall fliegen. Papa ist der Meister der running gags, und alle Zuhörer finden das super.

Geschichten erzählen – von Generation zu Generation

Mama ist selbst mit abendlichem Geschichten erzählen groß geworden. Sie folgte als Kind stets gebannt den Abenteuern der Pimpelmaus, einer aus einem Stofftaschentuch gewickelten, sprechenden „Handpuppe“, die Abend für Abend auf ihrer Bettkante saß.

Anfangs hat Mama versucht, die Pimpelmaus wieder zum Leben zu erwecken, aber sie merkte rasch, dass die Pimpelmaus alt und müde geworden war und jede gute Mami ihre eigene Gutenacht-Erzähl-Figur erfinden muss. Also erfand Mami das Erdbeer- und das Milchschwein.

Das Erdbeerschwein heißt Erdbeerschwein, weil es über alles Erdbeeren liebt, und das Milchschwein … dreimal dürft Ihr raten. Die beiden sind große Tüftler und Erfinder, wohnen auf dem Bauernhof vom Bauern Fritz und haben eine große, eigene Werkstatt. Dort basteln sie in jeder Folge etwas anderes, was Mama ganz streng, ohne Ausnahme, von ihren eifrigen Zuhörern diktiert bekommt.

Geschichten erzählen mit Kindern

Gemeinsam Geschichten erfinden

Ob Erdbeerschwein und Milchschwein also einen Transformer-Hubschrauber bauen, über den englischen Kanal in Urlaub fliegen oder sich in einem U-Boot versuchen – spannend ist es jedes Mal. Und das Überraschende: weder Mama noch die Kinder wissen vorher, wie die Geschichte am Ende ausgeht. Außerdem haben sich im Laufe der Zeit noch viele weitere Schweine hinzugesellt, mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder. So bevölkern jetzt auch ein Trüffel-, ein Limonaden-, ein Blaubeer-, ein Matsch- und ein Marzipanschwein den Bauernhof.

Ohne die tollen Ideen unserer Kinder wären die Geschichten wirklich nur halb so schön. So gesehen erfinden wir die Geschichten immer gemeinsam. Manchmal weiß Mami auch nicht weiter, und dann fragt sie ihre Zuhörer, wie die Geschichte weitergeht.

Eine besondere Variante ist das Reihum-Erzählen. Das hat Papi sich eines Tages ausgedacht. Er erzählte den ersten Satz, und dann jeder von uns reihum den nächsten.

Was mich besonders freut, ist zu sehen, wie diese Erzählfreude auch bei unseren Kindern Früchte trägt. Vor allem unser Jüngster erzählt schon die fantasievollsten Geschichten (in denen nie unsere Katze Knuddel, ein paar Roboter und Transformers sowie viel Knall und Peng fehlen dürfen).

Unser Großer ist zum Selber schreiben zwar noch zu faul, aber dafür ordert er Mami manchmal zum Diktat. Und die kriegt dann Geschichten zu hören, die hat wirklich noch keiner gehört …

The following two tabs change content below.
Sabine Besse
Autorin und Gestalttherapeutin, Jg. 1971, lebt mit Mann und zwei Söhnen in Südengland
Sabine Besse

Neueste Artikel von Sabine Besse (alle ansehen)

Von | 2016-11-17T13:23:58+00:00 20.08.2016|Freilernen|2 Kommentare

2 Kommentare

  1. Sabine Besse
    Sabine Besse 31. August 2016 um 16:46 Uhr - Antworten

    Danke. Freut mich, das „viel Herz“. Liebe Grüße in die Sonne!

  2. Petra aus Teneriffa 31. August 2016 um 16:09 Uhr - Antworten

    Sehr schön, wie Kinder von uns lernen. Das gute wie auch alles andere, leider! Da bin ich dann schon oft erschrocken, wenn ich in meinen Spiegel geguckt habe… Ich bin auch Zwilling durch und durch, Du hast eine sehr schöne HP gestaltet mit viel Herz. Sonnige Grüße aus Teneriffa sendet Dir Petra

Hinterlassen Sie einen Kommentar